Tierfotografie Manfred Grebler


Planung und Durchführung von Model-Shootings

Terminvereinbarungen

Leider können in einem Jahr nie alle Anfragen nach Model-Shootings berücksichtigt werden. Oft ist es einfach Zufall, wer wann gerade Zeit hat und in welcher Reihenfolge ich bei Euch anfrage. Grundsätzlich ist es eine gute Idee und hilfreich, wenn Du bei Zeit und schönem Wetter einfach mal wieder wegen einem Shooting frägst!

Shooting-Inhalt

Der Inhalt eines Shootings wird natürlich vorher abgesprochen, ebenso die geplanten Outfits. Idealerweise gibt es Alternativen je nach Witterung und sonstigen Umständen. Wenn ich Reiterin und Pferd bzw. die Location schon kenne, kann ich vorab wesentlich detaillierter planen, als bei einem Erst-Shooting. Daher versuche ich wenn möglich, vor einem Shooting, Euch erstmal so im Stall zu besuchen. Dann kann man auch mögliche Motive persönlich besser absprechen als per Mail.
Die detaillierte Liste der möglichen Motive ist sehr lang. Diese steht derzeit allerdings nur Reiterinnen in meiner Models-Gruppe auf Facebook zur Verfügung.

Jahreszeit, Licht, Uhrzeit

Die Fotosaison geht je nach Witterung etwa von Mitte April bis Anfang November. Während Dressur- und Springfotos in diesem Zeitraum nur von den Bodenverhältnissen abhängig sind, muss bei Bildern im Gelände die Jahreszeit berücksichtigt werden. Von April bis Ende Mai sind blühende Wiesen und Rapsfelder ein lohnendes Motiv, die warmen Sommermonate eignen sich gut für Wasserbilder, im Juli / August ist die Zeit der Stoppelfelder und gegen Ende Oktober hat man manchmal das Glück, wunderschöne Herbstfarben als Hintergrund zu erwischen. Bei ausreichender Schneelage und schönem Wetter sind natürlich auch im Winter Foto-Shootings im Gelände möglich.
Um gute Lichtverhältnisse zu haben sind Fotoaufnahmen entweder am frühen Morgen (bis 3 Stunden nach Sonnenaufgang) oder am späten Nachmittag bzw. Abend (frühestens 3 Stunden vor Sonnenuntergang) möglich. Bei bewölktem Himmel sind Shootings natürlich den ganzen Tag über möglich solange es hell genug ist.
Besonders stimmungsvolle Bilder gelingen oft direkt bei Sonnenaufgang oder Sonnenuntergang.

Vorbereitungen

Während den Aufnahmen zu beachten:

Verwendung der Bilder

Da ich regelmässig gefragt werde, was denn nun mit den Bildern passiert, hier die Antwort dazu:
Nachdem ich die in meinen Augen besten Bilder einer Serie ausgewählt und nachbearbeitet habe, werden diese einerseits in mein Bildarchiv (www.pferdebildarchiv.biz) aufgenommen und darüber hinaus diversen Bildagenturen im In- und Ausland angeboten. Und nun heisst es warten! Nur in den seltensten Fällen wird ein Bild schon in den ersten Monaten irgendwo gedruckt. Oftmals dauert es Jahre, bis aus einer Serie dann mal ein Bild verwendet wird. Die Aufnahmen können sowohl für redaktionelle Zwecke (Zeitschriften, Bücher) als auch für Produktverpackungen und andere Werbezwecke veröffentlich werden. Sofern der Verlag bzw. die Firma die Bilder von meiner eigenen Internetseite bezieht, werde ich die Reiterin in der Regel über die Nutzung informieren und falls möglich auch ein Belegexemplar zukommen lassen. In den Fällen, in denen der Verkauf über eine Agentur erfolgt, ist dies leider oft nicht möglich, da ich dann selbst nicht immer erfahre, wo genau das Bild verwendet wurde. (Oftmals handelt es sich dabei auch um Kunden im Ausland.)
Hier sind als Beispiel einige Cover-Abbildungen, bei denen Fotos von mir verwendet wurden: